Was ist los in Loburg?

Stadtführungen

Die Geschichte Loburgs humorvoll dargebracht: Stadtrundgang durch Loburg mit Nachtwächter Bernardo, Dauer ca. 1,5 Stunden, Anmeldung direkt bei uns im Cafe, Preise: Gruppen bis 8 Personen 40,-€, jede weitere Person 5 €, Termine nach Absprache.


Storchenhof

Die Vogelschutzwarte 'Stochenhof Loburg' behandelt verletzte Vögel, betreibt Forschung zum Zug- und Brutverhalten der Storche, und möchte möglichst vielen Menschen den Schutz der Natur näherbringen. Öffnungszeiten täglich mit Führungen.


die LoBurg

Bereits 965 wird die Burg erstmals in einer Schenkungsurkunde Ottos I schriftlich erwähnt. Das war der Beginn der Besiedlung Loburgs.

Der Verein „Loburger Weg e.V.“ betreut die Burganlage seit 1999, die neben dem Bergfried auch aus mehreren Nebengebäuden und wunderschönen Außenanlagen besteht; gelegen an der Straße der Romanik (B264). Es besteht die Möglichkeit einer Führung, Anmeldung unter 039245 / 3886


St. Laurentius-Kirche

Die Loburger St. Laurentiuskirche ist eine Gründung Otto des Großen aus dem Jahr 955. Die erste hölzerne Kirche wurde im Slawenaufstand (983) zerstört. Von der am Ende des 12. Jh. errichteten dreischiffigen romanischen Basilika ist nur noch der Turm erhalten. Die heutige Renaissancegestalt erhielt die Kirche im 16. Jh. Die Kirche besitzt eine der bedeutenden zweimanualigen Barockorgeln in Mittel- und Norddeutschland aus der Bachzeit (1705) des Orgelbauers Andreas Kahrling. Erwähnenswert sind auch ein Sakramentsschränkchen mit einer Christusmalerei um 1400 und zahlreiche Epitaphe. In der Kirche finden regelmäßig Konzerte statt. Führungen bitte unter 039245/2345 anmelden.